LAA Workshop Leipzig 2019 Programm - LAA Closure Workshop

Direkt zum Seiteninhalt
PROGRAMM

09:00Begrüßungskaffee
09:30-09:35
Begrüßung
S. Möbius-Winkler, Jena
Session 1: Herz und Hirn
Vorsitz / Panel: A. Günther / C. Klingner / M. Sandri / P. C. Schulze
09:35-09:50
PFO - Endlich alles klar bei kryptogenem Apoplex? Sollen wir verschliessen?
B. Meier, Bern
09:50-10:20
Live Case 1: PFO mit Device 1
I. Dähnert / N. Majunke / N. Mangner (Echo)
10:20-10:35
PFO - wen sollen wir verschliessen?
S. Baldus
10:35-10:50
Debatte: Wen verschliessen?
Panel
10:50-11:10
Kaffeepause
Session 2
Vorsitz/Panel: S. Baldus / J. Berrouschot / B. Meier / H. Thiele / A. Waschke
11:10-11:40
Live Case 2: PFO Verschluss 2
I. Dähnert / M. Sandri / N. Wunderlich(Echo)
11:40-11:55
Evaluation von Patienten mit ESUS, Navigate ESUS Trial und Behandlungsoptionen
A. Günther, Jena
11:55-12:10
Schlaganfallprävention bei VHF und hohem ICB Risiko - Definition und Probleme mit der medikamentösen Therapie
J. Berrouschot, Altenburg
12:10-12:25LAA-Verschluss bei intrakranieller Blutung
S. Möbius-Winkler, Jena
12:25-12:40
Kryptopgener Schlaganfall - ist es immer das PFO?
F. Gräfe, Leipzig
12:40-12:55
OAK und intrakranielle Blutung: Wirklich ein Albtraum?
A. Waschke, Jena
12:55 -13:15
Panel Diskussion: Das Spannungsfeld Kardiologie, Neurologie, Neurochirurgie
Panel
13:15-14:00
Mittagspause in der Industrieausstellung
Session 3: Vorhofohrverschluss
Vorsitz/Panel: A. Günther / A. Rastan / R. H. Strasser / H. Thiele
14:00-14:15
LAA-Verschluss:
Welche Daten haben wir, welche Daten kommen, welche Daten fehlen?
H. Thiele, Leipzig
14:15-14:45
Live Case 3: LAA Device 1
M. Sandri / K. Lenk / N. Majunke (Echo)
14:45-15:00
Welches Imaging für welches Device
N. Wunderlich, Darmstadt
15:00-15:15
Chirurgischer LAA-Verschluss: Techniken, Daten und Vergleichbarkeit mit Perkutanen Devices
A. Rastan, Marburg und Rotenburg
15:15-15:45
Live Case 4: LAA Verschluss ohne TEE Device 2
N. Majunke / B. Meier /  danach N. Mangner (Echo)
15:45-16:00
Komplikationen: Prävention und Management
G. Klein, Hannover
16:00-16:20
Kaffeepause
Session 4: Teamplayer oder Einzelkämpfer: Wie setze ich ein erfolgreiches LAA-Programm auf?
Vorsitz/Panel: F. Meincke / K. Lenk / K. Rybak / P. C. Schulze
16:20-16:30
Wie ich meinen schwierigsten Fall löste
S. Genth‐Zotz, Mainz
16:30-17:00
Live Case 5: LAA
J. Yu / S. Möbius-Winker / I. Dähnert
17:00-17:10
Wie ich meinen schwierigsten Fall löste
F. Meincke, Hamburg
17:10-17:25
Gastrointestinale Blutungskomplikationen unter (N)OAK – Wie therapieren wir weiter?
J. Märtz, Leipzig
17:25-17:40
Niereninsuffizienz KIDGO III - V, Herzinsuffizienz und VHF - Wie gestalten wir die Thrombembolieprophylaxe?
M. Busch, Jena
17:40-18:10Live Case 6
M. Sandri / S. Möbius-Winkler / N. Mangner (Echo)
18:10-18:25
Der geriatrische Patient in der Allgemeinarztpraxis mit VHF - Strategien zur Thrombembolieprophylaxe
K. Rybak, Dessau
18:25-18:35PFO Verschluss und LAA Verschluss - wrap up
P. C. Schulze, Jena
19:00-22:00Abendessen mit den Experten im Restaurant
Veranstalter:
Kleine Gasse 34
64319 Pfungstadt
 
Tel.: 06157 98 63 166
Fax: 06157 98 63 170
E-Mail: service@assistenz-3.de
www.assistenz-3.de
Wissenschaftliche Leitung:
PD Dr. med. S. Möbius-Winkler, Jena
Dr. med. M. Sandri, Leipzig
Prof. Dr. med. M. W. Bergmann, Hamburg
Zurück zum Seiteninhalt